Energetische Körperarbeit

 

 

Eignet sich hervorragend zur Gesunderhaltung bzw. Prävention

Große Erfolge aus dem Erfahrungsschatz habe ich bei Tinnitus, Stress, schmerzenden Narben, Verspannungen aller Art, Kältegefühl, Migräne, Kopfschmerzen, allgemeines Unwohlfühlen, Verdauungsproblemen, Menstruationsbeschwerden, Unfruchtbarkeit, uvm.

Ich verbinde mich mit deinem Körperbewusstsein und nehme mit meinen (hellen) Sinnen wahr, was du im Moment brauchst. Natürlich berücksichtige ich gleichzeitig dein aktuelles Anliegen.

 

Das Spektrum an Möglichkeiten ist hier weit gefächert.

Angefangen von einer wohltuenden Entspannung mit Ohrkerzen bis hin zu einer Tiefenwirkung mit der Moxa-Technik wird der Energiefluss in deinem Körper aktiviert bzw. stimuliert.

Narbenentstörung & Schröpfen sind ebenfalls klassische Anwendungsmöglichkeiten.

Das Wichtigste für mich ist das Hinhören. Fein abgestimmt nehme ich ganzheitlich die Bedürfnisse deines Körpers (und aller anderen Körperschichten) wahr. So können wir Schicht für Schicht die Selbstheilungskräfte aktivieren bzw. stimulieren.

Bei mir erfährst du ausschließlich Individualität. Jeder Termin ist einzigartig, denn dein Körperbewusstsein gibt den Takt an.

Wichtig zu erwähnen ist hier die Kontinuität der energetischen Körperarbeit. Ähnlich wie bei einem Muskeltraining ist vor Allem der Beginn entscheidend. Danach das „dran bleiben“ eine Frage der Selbstliebe. (was bin ich mir selbst wert?)

Beispiel: Du wirst nicht nach dem ersten oder zweiten Bauchmuskeltraining einen sichtbaren „six-pack“ haben. So verhält es sich ähnlich mit der energetischen Körperarbeit. Das System braucht seine Zeit, um Fahrt aufzunehmen. Erfahrungsgemäß sind es zwischen 8 und 16 Wochen in zuerst ein-, danach zwei-wöchigen Abständen. Ist es einmal auf Schwung gebracht, empfiehlt sich eine energetische Körperarbeit alle 3 bis 6 Wochen – je nach Typ. So kannst du dich in deinem Körper wohlfühlen und deiner Seele den notwendigen Raum geben.

Es ist für mich selbstverständlich (wenn gewünscht) dir Tipps und Möglichkeiten für deinen Alltag mitzugeben. Tun darfst du es selbst. Im Umsetzen liegt die Kraft. Du bist der Schöpfer deiner Realität.

Ich nehme mir pro Termin circa 1 Stunde Zeit: 80 Euro

Das Lösen von Ur-Mustern mit der Aura-Chirurgie ist Voraussetzung

„Fülle dich wieder mit deiner Seelenenergie auf und lebe dein volles Potential.“

Vereinbare gleich telefonisch einen Termin unter 0699 123 85 787

Kundenstimmen

„Ich gehe alle 2 bis 4 Wochen zu Nina in ihre Naturpraxis. Das gibt mir immer so viel Energie für meinen Alltag, wir haben gute Gespräche und lachen viel. Sie ist so ein fröhliches Wesen. Dazu noch die Berührungen. So wohltuend, Danke.“ Hilde, 72 Jahre

„Nach einer leichten Sport-Verletzung (beleidigte Seitenbänder im Knie) wurde mir Nina empfohlen. Ich habe einen Termin vereinbart und zuerst machte sie die Aurachirurgie. Sofort konnte ich wieder besser auftreten und merkte wie sich meine ganze Muskulatur entspannte. Die Schmerzen wichen. Ich spürte wie sich alles wie neu zu sortieren anfing. Es wurden im Zusammenhang auch noch Ur-Muster gelöst. Ja, was soll ich sagen, alleine das war schon ein komplett neues Körper-Gefühl, welches ich mit meinem kontinuierlichen Training nie erreichte. 2 Wochen später ging es mit der Körperarbeit weiter. Anfangs bin ich jede Woche, dann alle 2 Wochen und schließlich alle 3 Wochen bei Nina. Ich hätte es vorher nie geglaubt, aber ich habe sogar meinen Trainingsplan verändert. Ich traue es mir kaum auszusprechen, aber dadurch ist mein ganzes Leben viel ausgeglichener. Das merkt auch meine Familie. Ich komme sicher weiterhin regelmäßig, danke.“ Robert, 47 Jahre

„Also ich bin ein sehr robuster Mensch und mache generell viel für meine Gesundheit. Schon immer ist mir ein frisch gekochtes, biologisches Essen und ausreichend Bewegung wichtig. Einmal im Monat lasse ich mich in der Naturpraxis von Nina verwöhnen. Unglaublich was wir für einen Spaß haben. Manchmal lachen wir Tränen. Das ist so heilsam. Das gibt mir die Notwendige Energie für meinen Alltag und gleichzeitig hört mir jemand zu. Das tut auch gut.“ Maria, 75 Jahre